Menu
Steelcase übertrifft die Prognosen im zweiten Quartal

Steelcase übertrifft die Prognosen im zweiten Quartal

Mit einem Umsatz von 998,0 Mio US$ im zweiten Quartal 2019/2020 hat Steelcase die anvisierte Spanne von 970-995 Mio US$ übertroffen.

Steelcase gab jüngst einen Umsatz im zweiten Quartal von 998,0 Mio. US-Dollar und einen Nettogewinn von 60,5 Mio. US-Dollar, respektive einen Gewinn von 0,50 US-Dollar pro Aktie bekannt. Im Vorjahr verzeichnete Steelcase einen Umsatz von 875,8 Mio. US-Dollar und ein Nettoergebnis von 49,1 Mio. US-Dollar, respektive einen Gewinn von 0,41 US-Dollar pro Aktie. Der Umsatz stieg damit im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent und spiegelt das zweistellige Wachstum in allen Segmenten wider.  Das Wachstum profitierte unter anderem von Akquisitionen und einem organischen Umsatzwachstum von 9 Prozent, das von einem hohen Auftragsbestand zu Beginn des Quartals getragen wurde. Der Auftragseingang (bereinigt um Wechselkursveränderungen, Akquisitionen und Veräußerungen) stieg um 3 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019, das um 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr wuchs.

Das Unternehmen erwartet für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2020 einen Umsatz in der Größenordnung von 920 bis 945 Millionen US-Dollar, was einem Wachstum zwischen 2 bis 5 Prozent entspricht. "Der Ausblick in unserer Branche bleibt positiv", sagte Jim Keane.  "Wir glauben, dass es ein erhebliches Potenzial gibt, unser Ergebnis zu steigern, indem wir unsere Profitabilität in EMEA weiter verbessern, unser erweitertes Produktportfolio nutzen und die Wertschöpfungspläne für unsere Akquisitionen einhalten."

Zum Download steht Ihnen der ausführliche Bericht auf Englisch zur Verfügung.