Menu

Physix Konferenz

vitra

officebase, vitra, Physix, Physix Konferenz
officebase, vitra, Physix, Physix Konferenzofficebase, vitra, Physix, Physix Konferenzofficebase, vitra, Physix, Physix Konferenz
Dank einer Kombination aus flexiblem Kunststoffrahmen, elastischem Strickbezug und integrierter Synchronmechanik lotet Alberto Meda mit dem Bürostuhl Physix die Möglichkeiten des dynamischen Sitzens neu aus.
 
Die Konstruktion von Physix basiert auf der Grundidee, eine durchgehende Sitzschale zu schaffen, indem ein Textil zwischen zwei seitlichen Holmen verspannt wird. Damit steht der Stuhl als letztes Glied in einer langen Ahnenreihe von Stuhl-Ikonen, Alberto Meda entwickelt die Typologie aber entscheidend weiter und überträgt diese auf den Bereich der Büroarbeitsstühle.
 
Unter Nutzung aktueller material- und produktionstechnischer Möglichkeiten komponiert Alberto Meda drei Elemente zu einem neuen dynamischen Sitzerlebnis: eine flexible Rahmenkonstruktion, einen elastischen Strickbezug und eine stabilisierende Mechanikeinheit.
 
Mit der filigranen Rahmenkonstruktion von Physix werden die Möglichkeiten moderner Kunststoffe in Bezug auf Flexibilität und Stabilität konsequentausgenutzt. Die organischen Seitenholme aus Polyamid lassen sich wie bei einem flexiblen Scharnier verformen, das der Bewegung des menschlichen Körpers beim Zurücklehnen folgt. Die Elastizität der schlanken Profile steuert Meda, indem er diese über eine Veränderung des Querschnitts in flexible und starre Zonen gliedert. Die flachen Armlehnen des Stuhls sind auf ähnliche Weise verformbar, während die übrigen Rahmenelemente in hochfestem Kunststoff ausgeführt sind.
 
Eine einteilige Bespannung aus Formgestrick wird zwischen den Seitenholmen aufgespannt und bildet so eine frei tragende, durchgehende Sitz- und Rückenpolsterung. Für Physix entwickelten Alberto Meda und Vitra ein mehrfädiges, hoch belastbares Formgestrick, das gleichzeitig in sich so elastisch ist, dass es sogar eine dreidimensionale Verformung der Sitzschale erlaubt. Rahmen und Bespannung von Physix folgen den Bewegungen des Nutzers in alle Richtungen, sogar diagonal – etwa wenn der Nutzer sich zurücklehnt, um über seine Schulter zu schauen. Der Strickbezug verfügt zudem über verdichtete Zonen, die beispielsweise im Lumbalbereich für die notwendige Stützung des Rückens sorgen. In seiner Transparenz trägt das Stricktextil zudem zur visuellen Leichtigkeit des Stuhls bei und erlaubt fein nuancierte Farbkombinationen.


Produktfamilie

Loading...